Wer war der heilige Wendelin

Der heilige Wendelin ist nach der Legende Sohn aus vornehmer, ja königlicher Familie. Er ist einer der bekanntesten Fürbitter und Beschützer unserer Viehabe. Er lebte im Gebiet von Trier als Einsiedler, Schweins-, Schaf- und Kuhhirt.
Später wälten ihn die Mönche des Benediktinerklosters Tholey zu ihrem Abt. Als landwirtschaftlicher Dienstbote suchte er immer wieder Zeit bei der Wartung des Viehes und auf den Weideplätzen seine Gedanken dem ewigen Gott zuzuwenden, um dessen Grösse und Güte dankbar zu loben. Er pflegte aber seine ihm anvertrauten Tiere mit besonderer Sorgfalt. Auffällig war, wie prächtig das Vieh unter der Obhut des frommen Mannes gedieh. Die Bauern aus der Umgebung kamen stets zu ihm, um bei Viehkrankheiten Rat und Hilfe zu erbitten.
Nach seinem Tod im Jahre 617 zog das Landvolk von weither zu seinem Grab und erflehte seine Fürsprache bei Gott bei allen möglichen Viehgebresten.
Zu seinen Ehren wurde ihm da und dort eine Kirche oder Kapelle errichtet.

Gründung der St. Wendelinsstiftung in Ermensee

Bei einer bösen Viehseuche errichteten fromme Vorfahren von Ermensee im Jahre 1828 in ihrer Jakobskapelle die St. Wendelinsstiftung.

«Gott dem Allmächtigen zum Lob und zur Verehrung der göttlichen Mutter Maria und des heiligen Abtes Wendelinus wurde mit Erlaubnis der geistlichen und weltlichen Obrigkeit bei einer gefährlichen Viehkrankheit den 26. Heumonat 1828 ein feierlicher Gottesdienst mit einer Frühmesse, Predigt und einem Lobamte in der Filialkapelle zu Ermensee angeordnet, damit der gütige Gott durch die Fürbitte der göttlichen Mutter Maria und des heiligen Abtes Wendelinus die damals herrschende Viehkrankheit bald abwenden, und dann alle, welche künftig diesen Got­tesdienst andächtig besuchen, vor allen solchen Übeln bewahren und ihren Leib und ihre Seelen in allem Guten stärken und erhalten möge. Auch soll zur Verehrung des heiligen Abtes Wendelinus sein Bildnis auf einer Tafel in diese Kapelle gestellt werden. Nachmittag um ein Uhr werden nach der Abbetung eines Rosenkranzes die Stationen gelesen.»

Innenraum der restaurierten Kapelle

Lesen sie die ganze Geschichte zur Errichtung der St. Wendelinsstiftung